Megaproduktion mit 300 Darstellern, George Bizets Les pêcheurs de perles mit Victor Campos Leal als Nadir

Megaproduktion, George Bizets Les pêcheurs de perles mit Victor Campos Leal als Nadir

Seit 150 Jahren ist George Bizets Les pêcheurs de perles immer noch ein relativ selten gespieltes Werk. Doch die Oper mit exotischem Sujet birgt viele lyrische Leckerbissen, so zum Beispiel die berühmte Tenorarie Je crois entendre encore, mit der schon Tito Schipa und Beniamino Gigli glänzten.Zudem birgt die Oper viel Raum für einen großen Chor, ständiger Begleiter der vier Hauptfiguren.
Der Mix aus zypriotischem Inselflair (ursprünglich war die Handlung in Mexiko angesetzt), Liebe zweier Männer zur selben Frau, Eifersucht, Reue und Freundschaft macht aus den Perlenfischern eine komplexe Geschichte, die auch sehr gut groß in Szene gesetzt werden kann.
So bot die Oper Breslau, seit Jahren bekannt für außergewöhnliche Megaproduktionen, in den vergangenen Tagen einem internationalen Publikum die Perlenfischer als Monumentalwerk mit üppiger Ausstattung, fast 300 Darstellern, großem Chor, Ballett, vielen Extras und spektakulären Szenen.
Unterschiedliche Ensembles bestritten die Aufführungen in Breslau. Gestern Abend gab es dann in der Jahrhunderthalle das tosende Finale und großen Erfolg für die Direktorin der Breslauer Oper, Ewa Michnik, die auch am Dirigentenpult stand und das Ensemble, allen voran der mexikanischen Tenor Victor Campos Leal, der sein umjubeltes Weltdebüt als Nadir sang, Eliza Kruszczyńska als Leila, Mariusz Godlewski als Zurga und Plamen Kumpikov als Nurabad.
Arien und Duett wurden vom Publikum mit viel Applaus honoriert, zum Schluss gab es standing ovations bevor sich das Ensemble zu einem kleinen Backstage-Empfang zurückzog, ein triumphaler Abschluss für diese Produktion der Pêcheurs de perles, die vielleicht in verkleinerter Form auch schon bald auf der Bühne der Breslauer Oper gezeigt werden wird.

Victor Campos Leal
Victor Campos Leal, seit 2012 festes Ensemblemitglied der Oper Breslau, konnte mit diesem Nadir an seine Erfolge als NemorinoBasilio, Don Ottavio, Ismaele, Almaviva, Alfredo und Rodolfo anschließen und seine Fangemeinde weiter vergrößern.

Schlussapplaus,17.11.2013
Vormerken sollten Sie in jedem Fall zwei weitere Debüts des charismatischen Mexikaners mit der lyrisch-vollen weichen Stimme, die strahlende Höhe und großer Modulationsfähigkeit vereint: im Frühjahr 2014 wird Victor Campos Leal an der Oper Breslau den Edgardo  in Lucia di Lammermoor singen, im Juni wird er dann Macduff in Macbeth singen.

Facebook Victor Campos Leal

Pressekontakt:
Ingrid Adamiker: lirici2go@gmail.com
Advertisements

Tenor aus Mexico, Victor Campos Leal.

2 Victor Campos Leal by Aude Guerrucci 5

Foto: Aude Guerrucci

Ein MEGAOPERNEVENT: Les pêcheurs de perles (Die Perlenfischer) v. Georges Bizet I Premiere am 8.11. 2013
Victor Campos Leal als Nadir in “ Die Perlenfischer“. Weitere Rollen von Victor Campos Leal(www.allesklassik.org) in der Saison 2013/2014 in Wroclaw: u.a. Alfredo (La Traviata), Ismaele (Nabucco), Nemorino /Elisir d’Amore).
Zum Opernhaus: Oper Wroclaw.
Seit 2005 finden die Aufführungen wieder in den restaurierten Opernhaus statt, das zu den schönsten Theaterräumlichkeiten Europas gehört.
Zu den Megaopernevents: Größten Ruhm und lebhaftestes Interesse erreichten die Megaopernproduktionen der Oper Wroclaw, und zwar sowohl die Umsetzung klassischer Werke als auch die der Tetralogie von Richard Wagner. Dass Wagner nach 70 Jahren nach Wroclaw zurückkehren konnte, ist nicht nur das Ergebnis eines riesigen, neuzeitlich geprägten künstlerischen und logistischen Unternehmens, sondern knüpft auch an schöne Traditionen aus dem Anfang des vergangenen Jahrhunderts an, als Wroclaw ein Wagner-Zentrum war und als der Komponist in unserer Stadt weilte. Die Inszenierung des Ringes von Wagner in der Aufführung der Oper Wroclaw wurde vom internationalen Publikum ausgezeichnet aufgenommen und von den Kritikern mit enthusiastischen Rezensionen bedacht, die betonen, dass diese Inszenierung die Oper Wroclaw an die Spitze der europäischen Opernhäuser bringen. Intendantin und Generalmusikdirektorin des Opernhauses ist Ewa Michnik.